European Union External Action

Die Post-Corona-Welt ist schon da...

24/04/2020 - 18:03
From the blog

24/04/2020 - Die Coronavirus-Pandemie ist von einer anfänglich reinen Gesundheitskrise schnell zu einer beispiellosen wirtschaftlichen und sozialen Krise geworden. In einem gemeinsam mit mehreren europäischen Think Tanks veröffentlichten Artikel skizziere ich, wie COVID-19 drei globale Entwicklungen verstärken könnte.

„Die COVID-19-Krise stellt die derzeitige Form der Globalisierung in Frage und ist eine politische Belastungsprobe für die EU und die demokratischen Systeme in Europa.“

Die Kernaussagen des Artikels sind:

  • Die Pandemie wird die bestehende geopolitische Dynamik voraussichtlich verstärken und die Belastbarkeit der demokratischen Systeme in Europa auf den Prüfstand stellen.
  • Europa braucht eine neue Form der Globalisierung, bei der ein Gleichgewicht zwischen den Vorteilen offener Märkte und der gegenseitigen Abhängigkeit einerseits und der Souveränität und Sicherheit der Länder andererseits gefunden werden kann.
  • Europa sollte darauf hinarbeiten, dass die Rivalität zwischen den USA und China in bestimmten Regionen der Welt – insbesondere in Afrika – keine negativen Auswirkungen hat.
  • Die europäischen Staats- und Regierungschefs müssen sich darauf konzentrieren, den unmittelbaren Bedürfnissen der Gesundheitssysteme gerecht zu werden, Menschen, die nicht arbeiten können, Einkommen bereitzustellen und Unternehmen Garantien zu gewähren.

Der Artikel wurde zunächst auf der ifri-Webseite veröffentlicht und wird in Politique Etrangère, Ausgabe 85, Nr. 2, Sommer 2020, erscheinen. Nachstehend finden Sie eine Übersicht mit Links zu den verschiedenen Veröffentlichungen an anderer Stelle und in unterschiedlichen Sprachen.

 

Redaktionen: