European Union External Action

Europäische Union bekräftigt ihr Engagement in Afghanistan durch Ernennung eines Sondergesandten

Bruxelles, 21/06/2017 - 08:00, UNIQUE ID: 170620_21
Press releases

Europäische Union bekräftigt ihr Engagement in Afghanistan durch Ernennung eines Sondergesandten

Die Hohe Vertreterin für Außen- und Sicherheitspolitik, Federica Mogherini, hat Roland Kobia zum Sondergesandten der Europäischen Union in Afghanistan ernannt.

 

Die Hohe Vertreterin für Außen- und Sicherheitspolitik, Federica Mogherini, hat heute die Ernennung von Roland Kobia zum Sondergesandten der Europäischen Union in Afghanistan bekannt gegeben. Die Hauptaufgabe des Sondergesandten wird darin bestehen, den Beitrag der EU zur Schaffung von anhaltendem Frieden und Wohlstand in Afghanistan und in der gesamten Region voranzutreiben.

Roland Kobia, ein hochrangiger Beamter beim Europäischen Auswärtigen Dienst und gegenwärtig Leiter der Delegation der Europäischen Union in Myanmar, wird künftig das anhaltende Engagement der Europäischen Union im Rahmen internationaler und regionaler friedensschaffender Prozesse in Afghanistan gewährleisten. Er wird insbesondere Koordinierungsaufgaben wahrnehmen und Konsultationen durchführen. Dies geschieht unter Einbeziehung aller regionalen, internationalen und NRO vertretenden Akteure. Zudem wird er die Europäische Union in einschlägigen Foren und Prozessen vertreten und den Mitgliedstaaten der Europäischen Union regelmäßig Bericht erstatten.

Roland Kobia verfügt über langjährige Erfahrungen mit Friedens- und Versöhnungsprozessen in Asien und Afrika. Mit seiner Ernennung bestätigt die Europäische Union ihre Entschlossenheit, mit unseren afghanischen Freunden zusammenzuarbeiten, um dem Land nach dem lang andauernden Konflikt, der so viele Menschen das Leben gekostet hat, anhaltenden Frieden zu bringen, die Stabilität und Entwicklung des Landes zu fördern, Rechtsstaatlichkeit, die Menschenrechte und insbesondere die Rechte der Frauen zu schützen“, sagte Frau Mogherini. „Ich möchte diese Gelegenheit nutzen, um dem bisherigen EU-Sondergesandten Franz-Michael Mellbin für seinen herausragenden Beitrag und seinen unermüdlichen Einsatz für Stabilität, Frieden und Reformbestrebungen in Afghanistan in den letzten vier Jahren zu danken“, fügte sie hinzu.

Der neue Sondergesandte wird mit dem vor Kurzem ernannten Leiter der Delegation der Europäischen Union in Afghanistan, Pierre Mayaudon, eng zusammenarbeiten. Roland Kobia wird sein neues Amt am 1. September 2017 antreten.