Europäischer Auswärtiger Dienst

Der Vertrag von Lissabon ist mit zwei wichtigen institutionellen Innovationen verbunden, die sich auf den Europäischen Außendienst auswirken:

Im November 2009 ernannte der Europäische Rat Catherine Ashton zur Hohen Vertreterin der Union für Außen- und Sicherheitspolitik. In dieser Eigenschaft ist sie Vorsitzende des Rates „Auswärtige Angelegenheiten“. Außerdem ist sie Vizepräsidentin der Europäischen Kommission und gewährleistet die kohärente Koordinierung der Außenbeziehungen der Europäischen Union.

Die Hohe Vertreterin wird unterstützt vom Europäischen Auswärtigen Dienst (EAD). Sowohl die Europäische Kommission als auch das Generalsekretariat des Rates und die diplomatischen Dienste der EU-Mitgliedstaaten stellen Mitarbeiter des EAD.

  • Drucken
  • normale Schrift
  • große Schrift
  • größte Schrift